Ideenbörse: Aktuelle Partnergesuche

Im Rahmen des Projekts unterstützen wir kooperative Ideen auf Basis von Cloud-Technologie. Diese Unternehmen suchen aktuell nach geeigneten Partnern für ein gemeinsames Vorhaben:

Sie haben selbst eine Idee, für die Sie noch einen Umsetzungspartner suchen? Dann reichen Sie Ihre Idee gerne bei uns ein, indem Sie die Vorlage zur Partnersuche ausfüllen und an kontakt@cloud-mall-bw.de schicken. Wir freuen uns auf Ihre Impulse!

Praxispilot „EASI“ gestartet

Im Kontext von Industrie 4.0 wird auch die Simulation neu definiert. An diesem Punkt setzt der neu gestartete Praxispilot „EASI“ an.

Bei EASI werden Echtzeitdaten des Betriebs einer Anlage von Festo eingelesen und mit Soll-Daten einer Simulation abgeglichen. Bei Abweichungen der Soll- und Ist-Daten generiert sich ein Alarm. So können Betriebsleiter den Auslöser untersuchen und die Betriebsplanung daraufhin optimieren.

Im innovativen Industrie-Piloten kooperieren die Unternehmen VFK AG, Lexer Research GmbH und das Fraunhofer-Insitut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA. Sie integieren die Virtual Fort Knox (VFK)-Technologie über den Softwareintegrationsdienst Manufacturing BUS (MSB) mit der Cloud-basierten Simulation GDfindi.

Alle Praxispiloten der Cloud Mall BW finden Sie hier: zu den Praxispiloten

Praxispiloten „Heat Insight KI“ und „Digital Cockpit“ gestartet

Zwei neue Cloud Mall BW Praxispiloten sind an den Start gegangen. Die Konsortien arbeiten nun an ihren innovativen Cloud-basierten Lösungen:

Für Heat Insight KI ist die Ausgangslage der verpflichtende Rollout für Wärmemengenzähler zur Fernauslesung und Visualisierung der Kundenverbrauchsdaten bis 2027. Diese Neuregelung bietet Potenziale für eine Selbstoptimierung der Wärmenetze und neue Geschäftsmodelle. Im Piloten wird das Wärmenetz als Digitaler Zwilling in einer regionalen Cloud-Umgebung prototypisch abgebildet. So wird auch eine Umgebung geschaffen, die weitere mögliche Services aufzeigt, wie zum Beispiel die Alarmierung von Anomalien, Vorhersagen von Lastgängen oder die Modellierung für die Einsatzplanung der Assets. Durch diese Cloud-basierte Lösungen kann sich perspektivisch die Rolle eines Abrechnungsdienstleisters zum Manged Service Provider hin weiterentwickeln.

Beim Digital Cockpit erweitert der bislang klassische Maschinenbauer HEMA über die bloße Maschinenentwicklung hinaus sein Kundenangebot. Es kommen neue Prozesse für zugehörige Werkzeuge, Ersatzteile und Verschleißteile sowie Beratung hinzu. Hierfür sollen die Maschinendaten mithilfe einer einheitlichen Datenschnittstelle ausgelesen, analysiert und in einem digital Cockpit übersichtlich für alle Nutzer dargestellt werden. Auch weitere Informationen außerhalb des Maschinenparks wie zum Beispiel Telemetrie-Daten liefern in der Umsetzung ergänzende Informationen für die Anwender. Durch den Servizitation- Ansatz hin kann der Maschinenbauer künftig Alleinstellungsmerkmale auf dem Markt erzielen, indem er eine Kombination aus Sachgütern und Dienstleistungen anbietet.

Alle Praxispiloten der Cloud Mall BW finden Sie hier: zu den Praxispiloten

Digitales Networking bei der Online-Event-Reihe „Kooperation in der Cloud verwirklichen“

Von Anfang März bis Mitte Juli 2020 bot das Projekt Cloud Mall BW allen Interessierten 30-minütige Online-Events zu verschiedenen Themenbereichen rund um Cloud Computing und Kooperation an und schaffte so auch eine wichtige Plattform für digitales Networking und die Kommunikation der Projektangebote. Die Online-Events umfassten die Themen Data Science und KI, Smart Services und Products, Internet of Things, Industrial Cloud Manufacturing, Datenintegration für KMUs sowie die Vorstellung einer Erfolgsgeschichte zu Cloud Publishing, die von einem Praxispilotbeteiligten präsentiert wurde.

Den Teilnehmern wurden jeweils das Projekt Cloud Mall BW kurz vorgestellt, zum wechselnden Fokusthema Begrifflichkeiten erläuert, Beispielaufwendungen zur Veranschaulichung aufgezeigt und weitergehende Vorgehensmodelle vorgeführt. Abgerundet wurden die kurzen Online-Events durch eine offene Diskussions- und Fragerunde. Hier konnten die Teilnehmer ihre individuellen Fragen zum Thema stellen und sich zu einer möglichen eigenen Teilnahme am Projekt informieren.

Das Projektteam um Cloud Mall BW ist sehr zufrieden mit dem Interesse an den Online-Events, der positiven Resonanz sowie dem intensiven Austausch und dem Networking, die über die Events hinaus mit den Interessierten stattfinden. Es konnten wichtige neue Kontakte zu Anwendern und Anbietern von Cloud Computing-Technologie geknüpft werden und die Nutzen der Angebote des Projekts in diesem Rahmen gut kommuniziert werden.

Hier ein paar Eindrücke der Webinare:

Praxispiloten „HeyMarktfee“ und „Selbstbestimmtes Wohnen im Alter“ gestartet

Zwei neue Praxispiloten wurden auf die Straße gebracht und die Konsortien arbeiten nun an ihren innovativen Cloud-basierten Lösungen:

Bei HeyMarktfee geht es darum, die beiden Plattformen Marktfee.app und HEYANNA zu integrieren. Über den Online-Lebensmittelmarktplatz Marktfee.app können sich Kunden jetzt schon Erzeugnisse regionaler Metzgereien, Bäckereien und Hofläden online bestellen und liefern lassen und die CoLivingPlattform HEYANNA vernetzt Mitbewohner einer Wohngemeinschaft und bietet ihnen verschiedene Leistungen an. Die Idee: beide Angebote sollen technisch kombiniert werden, um so bessere Leistungen anbieten zu können und Neukunden zu gewinnen.

Bei Selbstbestimmtes Wohnen im Alter geht es um die bereits existierende Sensor-Lösung RICA, die Auffälligkeiten im Alltag allein lebender Senioren identifiziert und Angehörige alarmiert. Es soll untersucht werden, welche neuen innovativen Services wie zum Beispiel hauswirtschaftliche Dienste in der Erweiterung sinnvoll und machbar sind. Die verstärkte Service-Integration soll so die grundlegende Organisation des Alltags allein lebender Personen in fortgeschrittenem Alter erleichtern.

Alle Praxispiloten finden Sie hier: zu den Praxispiloten

Neue Webinar-Termine buchbar

Grafik: © Nina_Piankova – iStock / Fraunhofer IAO

Da die bisherigen Termine unserer Webinar-Reihe: Kooperation in der Cloud verwirklichen“ stark angefragt wurden und ein sehr positives Feedback erhielten, haben wir nochmals nachgelegt. Wir bieten bis Mitte Juli folgende 30-minütige Webinartermine (immer Di, 17:30-18:00 Uhr) rund um das Thema Cloud Computing und Kooperation an:

19. MaiDatenintegration für KMUsLink zur Registrierung
26. MaiIndustrial Cloud ManufacturingLink zur Registrierung
16. JuniData Science und Künstliche IntelligenzLink zur Registrierung
23. JuniErfolgsgeschichte aus der Cloud: „Cloud Publishing“Link zur Registrierung
30. JuniSmart Services und ProductsLink zur Registrierung 
7. JuliInternet of Things Link zur Registrierung
14. JuliData Science und Künstliche Intelligenz Link zur Registrierung

Bei Interesse an einer Teilnahme finden Sie mehr Informationen zu den Einzelterminen im Bereich Veranstaltungen: zur Webinar-Reihe

Herzlicher Dank gilt unserem Netzwerkpartner IHK Karlsruhe, die bei der Bekanntmachung der Webinar-Reihe unterstützend tätig ist.

Cloud Mall BW-Servicekatalog ist ab sofort online

Der Cloud Mall BW-Servicekatalog soll »Software as a Service«-Angebote für Baden-Württemberg transparent machen und Kooperationen unterstützen. Ab dem 29. April ist hierfür ein Cloud-Servicekatalog verfügbar, der Unternehmen einen Überblick zu regionalen Cloud-basierten Services vermitteln soll.

Katalog auf der Cloud Mall BW Website steigert die Transparenz und vereinfacht Suche und Auswahl Cloud-basierter Serviceangebote

Der im Rahmen des Projekts entwickelte Cloud Mall BW-Servicekatalog hilft Unternehmen speziell bei der Suche und Auswahl von »Software as a Service«-Angeboten und -Anbietern. Die Service-Angebote werden anhand ihrer wesentlichen Funktionen und Merkmale beschrieben, wobei auch Themen wie vertragliche Aspekte, Qualität der Service-Erbringung, Datenschutz und Datensicherheit eine Rolle spielen. Suchfunktionen helfen dabei, die vorhandenen Angebote im Webkatalog von den Nutzern zielgerichtet einzugrenzen.

Transparenz und ein Mindestmaß an Qualität stehen bei den Cloud-Services im Vordergrund. Serviceanbieter können das neu entwickelte Cloud Mall BW-Label erhalten, wenn innerhalb einer rechtsverbindlichen Selbstauskunft gewisse Mindestanforderungen, die in Kooperation mit dem Kompetenznetzwerk Trusted Cloud e. V. definiert wurden, eingehalten werden. Auch die Partner aus den Praxispiloten können ihre neu entstandenen Cloud-Services in den CMBW-Servicekatalog integrieren und ihre Angebote so einem breiten Publikum zugänglich machen.

Anbieter können ihre Cloud-basierten Serviceangebote ab jetzt für eine kostenfreie Teilnahme registrieren.

Der Cloud Mall BW-Servicekatalog bietet Cloud-Serviceanbietern eine erhöhte Sichtbarkeit für ihre Angebote vor allem bei Interessenten aus der Region. Gesuche können ab sofort bis Ende des Jahres 2020 eingereicht werden, indem sich Anbieter zu den Mindestanforderungen, die im Code of Conduct festgehalten sind, verpflichten. Bestehende Zertifikate und Labels werden im Cloud Mall BW Servicekatalog zusätzlich aufgeführt.

Cloud + E-Commerce hat am 21.04 als Webinar stattgefunden

Inmitten der Corona-Krise ist das Thema E-Commerce nicht zuletzt durch die sagenhaften Umsatzsteigerungen von Unternehmen wie Amazon in aller Munde. Passend dazu wurde die ursprünglich als Präsenzveranstaltung geplante Cloud+ Reihe als Webinar abgehalten.

Keynotespeaker des 90-minütigen Online-Events war dieses Mal Alen Nacajevic von der Plexus GmbH, der im Bereich Cloud-Computing bei E-Commerce-Projekten sein Team bereits mehrfach im Einsatz hatte.

Aus dem Cloud Mall BW Kontext brachten Jörn Föhlau von der First-Cash Solution GmbH zusammen mit TruPhysics Gründer Albert Groz ihren Praxispiloten ein und wurden dabei von Rudolf Mietzner ergänzt, der die Projekdokumentation erstellt hat. Dadurch bekamen die Teilnehmer – Anbieterunternehmen aus den Bereichen E-Commerce, Plattformbetreiber, Stadtwerke und Softwareentwickler – einen ganzheitlichen Einblick in die Entstehung und Begleitung eines Praxispiloten im Cloud Mall BW-Projekt.

Praxispilot für eine Payment Service-App erfolgreich abgeschlossen

Im Rahmen des Cloud Mall BW-Förderprojekts kooperieren die beiden Firmen TruPhysics GmbH und First Cash Solution GmbH (1CS) mit dem Praxispiloten „Augmented Reality – Payment Service APP“ und bringen ihr Know-How aus verschieden Märkten mit ein. Die TruPhysics GmbH hat sich auf Augmented Reality, Robotik und Künstliche Intelligenz und die First Cash Solution GmbH hat sich auf den Bereich Payment Services spezialisiert. TruPhysics benötigte für seine Augmented Reality (AR)-Plattform einen skalierbaren Zahlungsdienstleister für die Abrechnung ihrer Dienste und die First Cash Solution tritt in einen für sie neuen Augmented Reality-Abrechnungsmarkt ein. Augmented Reality-Dienste können dafür sorgen, dass Reparaturdienstleistungen schneller und effektiver ablaufen. So gelingt das optimale Zusammenspiel zwischen Menschen und Maschine in der Produktion. Die TruPhysics GmbH unterstützt durch ihre AR-Lösung ihre Kunden bei dessen Tätigkeiten, durch Einblenden von passenden Dokumenten und Platzieren von augmentierten Anweisungen direkt im Sichtfeld von einer AR-Brille oder durch Anweisungen und Informationen über die Smart Phone APP. First Cash Solution ermöglicht dann als Kooperationspartner die genaue Abrechnung der genutzten Dienste.

Lesen Sie mehr über die erfolgreiche Kooperation in der Transferdokumentation des Praxispiloten.

Praxispilot „Rechteintegration“ geht an den Start

Die kooperierenden Unternehmen The Digital Business Company (kurz: dibuco) und Ceyoniq Technology nehmen sich gemeinsam dem Thema Rechteintegration in der Cloud an und starten ihren Praxispiloten, der vom Fraunhofer IAO fachlich begleitet wird.

Als Startpunkt dient die bereits in die Informationsplattform nscale integrierte Suchlösung BigData4Biz. Im Praxispilot werden die Rechtesysteme dieser bereits integrierten Lösung derartig verknüpft und erweitert, dass für spezifische Datenquellen (hier im speziellen nscale) das native Rechtesystem angesprochen werden kann.

Mehr Informationen zum Praxispiloten finden Sie im Steckbrief.