Zeitvariabler Stromtarif mittels GrünstromIndex - das Ende naht



  • Aktiver Klimaschutz mit zeitvariablem Stromtarif

    Viele Menschen wollen heute mehr als nur „billigen“ Strom. Sie wollen Gutes für die Umwelt tun, erneuerbare Energien fördern und aktiv das Klima schützen. Mit dem STROMDAO GrünstromIndex steigern Stromkunden nachhaltigen Verbrauch von regional erzeugten erneuerbaren Energien und betreiben so aktiven Klimaschutz.
    tree-919055.jpg

    Die Energiewende ist neben der Umstellung der Erzeugung von fossile auf erneuerbare Energien auch eine Umstellung von einer zentralen auf eine dezentrale Erzeugung. Folglich müssten auch Stromtarife die wachsende dezentrale ökologische Erzeugung von Energie abbilden. Das ist aber nicht der Fall. Regionale Erzeugung und Verbrauch gehen noch immer getrennte Wege.

    Wir haben einen Stromtarif entwickelt, bei dem Verbraucher an einem einfachen GrünstromIndex sehen, wie viel Ökostrom in der Region produziert wird. Basis des GrünstromIndex sind Einspeisedaten aller netzgebundenen erneuerbaren Energieanlagen, Wetterdaten, Blockchain und IT. Die Darstellung liefert ein postleitzahlengenaues Abbild der Ökostromproduktion einer Region für 36 Stunden im Voraus. Verbraucher können damit aktiv den Ökostromverbrauch in ihrer Region steigern, den Bedarf an fossilen Energien senken, das Klima schützen und sogar die Stromnetze entlasten. Die Lieferstrecken für Ökostrom, der mit GrünstromIndex eingekauft wird, liegen nachweislich deutlich unter 100 km.

    Im Praxispiloten wurde im Projektzeitraum April bis Juni 2019 der Cloud-basierte GrünstromIndex mit Hilfe der badenIT mittels API erfolgreich in die IT-Landschaften der Stadtwerke Eberbach und Tübingen integriert.

    Beide Stadtwerke bieten ihren Kunden mit dem GrünstromIndex einen am Energiemarkt einzigartigen Tarif, der aktive Beteiligung am Klimaschutz durch mehr regionalen Ökostrom im Netz ermöglicht. Für regional verwurzelte Stadtwerke ein Wettbewerbsvorteil bei der Neukundengewinnung in regionalen Märkten.

    Der IT-Dienstleister badenIT profitiert von einem neuen Leistungsangebot, das auf weitere Energieerzeuger übertragbar ist.

    Screenshot_2019-07-30 Grünstromindex - Stadtwerke Eberbach.png

    GrünstromIndex-Entwickler STROMDAO erhält mit den Stadtwerken Eberbach und Tübingen zwei Referenzkunden, die den GrünstromIndex erfolgreich als Stromtarif in ihr Angebot integriert haben.

    „Mit dem GrünstromIndex implementieren wir heute schon den Strom der Zukunft“ – Stadtwerke Eberbach
    

    Stromkunden erleben mit dem GrünstromIndex wohl die größte Veränderung. Sie mutieren vom passiven Energiemarktteilnehmer zum aktiven Klimaschützer, der - gut informiert - selbstbewusst entscheidet, wann wie viel Ökostrom bezogen wird. Je nach Anreizprogrammen der Tarifanbieter kann einfach nur Geld gespart oder zum Beispiel mit einem Baumpflanzprogramm dem Weltklima noch mehr Gutes getan werden.


Log in to reply